Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Freitag, 24.03.2017
Temperatur
14°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Strände

Eingerahmt von Strandpromenade und Nordermole liegt der Kurstrand auf der Stadtseite. Sechs Strandkorbvermietungen mit insgesamt rund 1200 Körben bieten hier viele Möglichkeiten zum Entspannen. Wer lieber auf dem Handtuch als im Strandkorb Platz nimmt, ist hier im sehr feinen Sand ebenfalls richtig. Für die Dusche nach dem Ostseebad stehen Duschmöglichkeiten zur Verfügung. Das „Piratendorf“ lädt alle Kinder ein, an Bord der „DREIZEHN“ zu kommen. Der vielseitige Spielplatz mit Piratenschiff, Fässern und Schatzkisten bietet viele Spielmöglichkeiten. In den Sommermonaten wird für Kinder eine Sportanimation vom Kurbetrieb angeboten, Trampolin und Bungee-Jumper runden das Angebot ab.

Ganz ohne Sand kann man es sich auf Schleswig-Holsteins einzigem Grünstrand gemütlich machen. Der gebührenfreie Grünstrand in Travemünde, auch Liegewiese genannt, liegt im eher ruhigeren Teil des Ortes an der ehemaligen Seebadeanstalt „Mövenstein“. Nur durch die Strandpromenade von der Ostsee getrennt, hat man hier einen tollen Ausblick über die gesamte Lübecker Bucht. Die Liegewiese bietet, da es hier keine Strandkörbe gibt, viel Platz, um in der Sonne oder im Schatten der vielen Bäume ein paar entspannte Stunden zu verbringen.

Von der ehemaligen Seebadeanstalt „Mövenstein“ beginnend, verläuft das Brodtener Steilufer. Vor diesem einmaligen Hintergrund liegt der gebührenfreie Naturstrand Brodtener Ufer. Zur Wasserseite wird dieser durch eine Steinaufschüttung begrenzt. Diese ist bei vielen Besuchern als sandfreie Sitzgelegenheit, Windschutz und Aussichtspunkt beliebt. Zum Überwinden der Steinaufschüttungen stehen mehrere Bohlenwege zur Verfügung. Für Hundebesitzer ist ein Hundestrand ausgeschildert. Als Besonderheit gibt es hier Deutschlands einzigen Hundebadesteg, der auch den Vierbeinern den sicheren Weg ins Ostseewasser bietet. Ein weiterer Strandabschnitt ist als FKK-Bereich ausgewiesen.

Durch die Travemündung von der Stadtseite getrennt liegt die Halbinsel Priwall. Eine unter Naturschutz stehende Dünenlandschaft rahmt den weitläufigen Naturstrand zur Landseite ein. Die weitläufige Strandfläche ist besonders für Familien mit Kindern und Jugendgruppen geeignet, da hier ausreichend Platz zur Verfügung steht. Nach dem Badevergnügen in der Ostsee bieten mehrere Strandduschen die Möglichkeit zum Duschen. Hundebesitzer sowie Anhänger des FKK haben hier ihren jeweils eigenen Strandbereich zur Verfügung. Ferner lädt der Reiterhof Travemünde-Priwall zu Strandausritten ein, jedoch nur außerhalb der Badesaison vom 1.10. bis zum 31.3.

Die Kurabgabe wird von ortsfremden Personen erhoben, die sich im Erhebungsgebiet aufhalten und wird zur Deckung der Aufwendungen für die Herstellung, Verwaltung und Unterhaltung der Kureinrichtungen (Grünanlagen, Wege, Plätze, Promenaden, Veranstaltungen etc.) verwendet. Die Strandbenutzungsgebühr wird in der Zeit vom 15.05. – 14.09. erhoben und beträgt auf der Stadtseite 2,80 €, auf dem Priwall 1,40 €. Gebührenfrei sind die Strände am Brodtener Ufer und der Grünstrand sowie – allerdings nur für Lübecker – der Priwallstrand. Die Strandbenutzungsgebühr wird zur Deckung der Kosten für Betrieb und Unterhaltung des Kurstrandes erhoben. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres sowie Inhaber/innen der OstseeCard sind von Strandbenutzungsgebührenpflicht ausgenommen.