Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Sonntag, 22.07.2018
Temperatur
22°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Pressemitteilungen des Lübecker Frauenbüros

Speed-Coaching für Frauen in Lübeck am 25. März 2011

„Frauen müssen in Deutschland rund drei Monate länger arbeiten, genauer gesagt bis zum 25. März, um auf dasselbe Gehalt zu kommen, das ihre männlichen Kollegen im Vorjahr verdienten“, kritisiert Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck.

Um auf die Unterschiede bei der Bezahlung von Frauen und Männern aufmerksam zu machen, hat das Netzwerk berufstätiger Frauen „Business and Professional Women“ (BPW) 2008 den ersten Tag der Entgeltgleichheit, den sog. Equal Pay Day, in Deutschland initiiert.

Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Deutschen Frauenrat (DF) und der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) unterstützen die Aktion bundesweit.

„Notwendig ist es, die Qualifikationen und Potenziale von Frauen im Erwerbssystem besser zu nutzen. Denn hervorragend ausgebildete Frauen stoßen noch immer auf Arbeits-, Einkommens- und Steuersysteme, die vielfach an überkommenen Lebensstilen ausgerichtet sind und ihre gleichberechtigte Teilhabe an Wirtschaft und Gesellschaft behindern. Der Einkommensunterschied von aktuell 23% zwischen Frauen und Männern ist der deutliche Hinweis auf mittelbare und unmittelbare (Entgelt-) Diskriminierung und verweist Deutschland im europäischen Vergleich auf einen der hinteren Ränge“, so Ilka Lambke- Muszelewski vom BPW Club Lübeck.

Um dies zu ändern ist jede(r) Einzelne, die Politik, die Wirtschaft und die Gesellschaft gefordert.
Mit der Organisation eines „Speed-Coaching“ wollen Ilka Lambke-Muszelewski und Elke Sasse mit Unterstützung weiterer Frauen in Lübeck auf den diesjährigen „Equal Pay Day“ am 25.03.2011 aufmerksam machen und Frauen gezielt im beruflichen Vorankommen unterstützen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Wirtschaft in den Räumen der Deutschen Bank an der Holstenstraße statt. Wirtschafts- und Sozialsenator Sven Schindler hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen.

Beim „Speed-Coaching“ stellen professionelle Beraterinnen/Berater und Coaches ihr Knowhow ratsuchenden Frauen zur Verfügung.
Frauen können Fragen stellen wie z.B. „Wie stimme ich mich auf ein Gehaltsgespräch ein?“ oder „Wie plane ich meinen nächsten Karriereschritt?“ und dies in 15-minütigen Coaching- Gesprächen erörtern. In einer konzentrierten Kurzberatung sollen Anregungen für erste Schritte zu geeigneten Strategien und Lösungen im Gespräch entwickelt werden.
„Ähnliche Veranstaltungen in Hamburg, München und Bremen waren ausgesprochen erfolgreich – jetzt ziehen wir in Lübeck nach“, so Ilka Lambke-Muszelewski. Es haben bereits 18 Coaches / BeraterInnen ihre kostenlose Beratungsleistung für den Tag angeboten und die Organisatorinnen würden sich über weitere Unterstützung freuen.

BeraterInnen und Coaches oder UnterstützerInnen aus der Wirtschaft sowie MultiplikatorInnen können sich unter info@muszelewski.de melden.

Berufstätige Frauen können sich im Terminkalender den 25.03.2011 von 7.00 – 15.00 Uhr schon einmal für ein kostenloses Speed-coaching blocken.

Weitere, allgemeine Informationen zum Thema erhalten Interessierte unter www.equalpayday.de; aktuelle Informationen zum Aktionstag Lübeck unter www.bpwluebeck.de oder www.frauenbuero.luebeck.de.
Lübeck, den 10.01.2011

V.i.S.d.P.:
Frauenbüro der Hansestadt Lübeck
Verwaltungszentrum Mühlentor
Kronsforder Allee 2-6
23560 Lübeck
Tel: 0451/ 122-1615
eMail: frauenbuero@luebeck.de
www.frauenbuero.luebeck.de