Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Sonntag, 21.10.2018
Temperatur
10°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Pressemitteilungen des Lübecker Frauenbüros

Neuauflage des Ausstellungskataloges "Frauen in der Lübecker Geschichte"

Nachdem die 1. Auflage des Ausstellungskataloges vergriffen war, präsentiert das Lübecker Frauenbüro jetzt die 2. erweitere Neuauflage des Kataloges zu der Wanderausstellung "Frauen in der Lübecker Geschichte". In Ausstellung und Katalog werden Frauen dargestellt, die für Bedeutung von Lübeck waren ebenso wie Frauen, die ein Stück Geschichte ihrer Zeit in Lübeck verdeutlichten. Von den Beginen im 12. Jahrhundert über die Schriftstellerin Ida Boy-Ed bis hin zur Politikerin Dr. Lena Ohnesorge - die Darstellung zeigt einen Querschnitt durch die Jahrhunderte ebenso wie einen Querschnitt durch die sozialen Schichten und Professionen. Erweitert werden konnte die Ausstellung um Ida Hinckeldeyn, Gründerin der heutigen Thomas-Mann-Schule durch die Recherchen der Schülerin Anne Burkin und um Ingeborg Sommer, erste Lübecker Stadtpräsidentin. Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums des DGB Lübeck ist die Ausstellung zur Zeit noch bis Ende des Jahres im DGB-Haus, Holstentorplatz zu sehen. Montags und Freitags von 9 - 12 Uhr und von 14 - 16 Uhr oder nach telefonischer Absprache kann die Ausstellung besichtigt werden. Die mit Hilfe von Frau und Kultur ermöglichte erweitere Neuauflage des Kataloges ist aber auch Tourist-Büro oder im Frauenbüro Lübeck, Braunstrasse 21, Tel. 122-1615 erhältlich. 'Ich bin sehr froh, dass diese Neuauflage incl. der Erweiterungen durch Unterstützung von Frau und Kultur ermöglicht wurde. Denn so bleibt die Ausstellung und insbesondere die Frauen in der Lübecker Geschichte in der Stadt präsent', freut sich Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck.

Lübeck, den 12. November 2007