Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Sonntag, 22.07.2018
Temperatur
22°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Pressemitteilungen des Lübecker Frauenbüros

"Frauen-Business 2004" - 3. Forum für Unternehmerinnen und Gründerinnen im Lübecker Rathaus ein voller Erfolg

Bunt, lebendig und vielfältig, so läßt sich "Frauen-Business 2004", das 3. Forum für Unternehmerinnen und Gründerinnen beschreiben, das am Samstag, den 2.10.04 im Lübecker Rathaus stattfand. 70 Unternehmerinnen aus den Kreisen Ostholstein und Stormarn und der Hansestadt Lübeck präsentierten sich an 45 Informationsständen den Besucherinnen und Besuchern.
Bereits nach den ersten drei Stunden waren mehr als 700 Besucherinnen und Besucher gezählt.

Heide Simonis, Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holsteins, eröffnete die Messe. In ihrem Grußwort führte sie aus, das Frauen lieber weniger hohe Kredite aufnehmen und selten auf Fördermittel zurückgreifen. "...Frauen setzen mehr auf Dienstleistungen, den Handel und die Freien Berufe..." betonte Simonis, in der Unternehmensgründung seien sie vorsichtiger, aber solider.
Die steigende Zahl der Gründerinnen in Schleswig-Holstein (ca. ein Drittel der Gründungen sind von Frauen) machte sich auch bei dem Forum bemerkbar: mehr als die Hälfte der Ausstellerinnen, 38 selbständige Frauen, sind noch keine zwei Jahre im Geschäft, gelten somit noch als Gründerinnen und nutzten "FrauenBusiness" als Chance, sich und ihre Firma messetauglich zu präsentieren.

Gleichstellungsbeauftragte Elke Sasse machte in ihrer Begrüßung deutlich, dass es den Veranstalterinnen insbesondere auch darum gehe, die Bedeutung von Frauen für die regionale Wirtschaft hervorzuheben. "Die kommunale Wirtschaftspolitik muss Frauen als Unternehmerinnen besonders im Blick haben und Strukturen und Bedingungen schaffen, die Frauen nutzen können" forderte sie.

Im gesamten Parterre des Lübecker Rathauses sahen die Besucherinnen und Besucher eine professionelle Messe und konnten unterschiedliche Unternehmen in Frauenhand kennenlernen: das Spektrum war vielfältig - es reichte von der Architektin über die Schneiderin bis zur Immobilienmaklerin.
Die Gespräche an den einzelnen Firmenständen oder im Café begeisterten das Publikum: "Ich wußte nicht, dass es so viele verschiedene Unternehmen von Frauen hier in der Region gibt. Hier fühle ich mich richtig eingeladen, das Gespräch mit vielen der Geschäftsfrauen zu suchen" so eine Besucherin.

Auch die Ausstellerinnen zeigten sich mit ihrer Veranstaltung zufrieden: "Wir konnten zahlreiche Gespräche mit Besucherinnen und Besuchern geführt", freut sich eine Ausstellerin, "mehr, als bei vielen anderen Messen möglich ist."

"Der Erfolg zeigt, das Frauen-Business eine regelmässige Veranstaltung werden sollte", so Christine Ewers, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ostholstein. Maren Schmidt, Kollegin aus dem Kreis Stormarn ergänzt: "Wir überlegen, ob wir die Messe zukünftig reihum in den Kreisen anbieten können".

Lübeck, den 02.Oktober 2004