Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Samstag, 16.12.2017
Temperatur
3°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

"Du bist nicht allein" und "Gemeinsam finden wir Lösungen"

20.11.2017

"Du bist nicht allein" und "Gemeinsam finden wir Lösungen" - der Bus, der Frauen und Mädchen auf Schutz und Hilfen nach Gewalterfahrung hinweist und seit Januar 2017 auf verschiedenen Linien des Lübecker Stadtverkehrs fährt, ist am diesjährigem Internationalen Tag "Nein zu Gewalt an Frauen", dem 25.11. in besonderem Einsatz:
Gechartert vom Lübecker Frauenbüro und den Lübecker Frauenprojekten fährt der Bus am kommenden Samstag durch die Stadt und informiert an zwei Haltestellen über die Hilfsangebote für Frauen.

Folgende Frauenfacheinrichtungen beteiligen sich zusammen mit dem Lübecker Frauenbüro: Autonomes Frauenhaus, Frauenhaus Hartengrube, Biff, Aranat, Frauennotruf, Mixed Pickles.

Plakat zur Aktion am 25.11.2017 in Lübeck; Foto Bus: © Peters

Foto Bus: © Peters

Das Beratungsangebot wird musikalisch begleitet von dem Frauenchor der "Tontalente", die im Bus mit auf die Reise gehen.

Gleichstellungsbeauftragte Elke Sasse freut sich besonders, dass es mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung gesichert ist, dass der Bus auch noch bis Ende 2018 auf den Lübecker Buslinien zu sehen sein wird. Die Erstfinanzierung war durch den Krimininalpräventiven Rat der Stadt, das Frauenbüro und die Werbefirma Lloyd Schiffmann zustande gekommen.

Am Internationalen Tag "Nein zu Gewalt an Frauen" finden auf der ganzen Welt Aktionen statt. Auch in Lübeck wird der Tag regelmäßig genutzt, die Öffentlichkeit zu informieren und Schutz und Hilfen bekannt zu machen. Der Anstieg der Anzeigen von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, Erfahrungsberichte bei #Me-too und die vielen Diskussionen in den Medien zeigen die Aktualität des Themas und - dass es in der Gesellschaft angekommen ist. "Ein Tabu wird mehr und mehr gebrochen und wir wollen zeigen, dass Betroffene in Lübeck nicht allein bleiben müssen mit den Belastungen und den Fragen", sagt Catharina Strutz-Hauch vom KIK-Netzwerk bei häuslicher Gewalt.

Die Aktionswoche zum Internationalen Tag geht vom 20.11.-25.11.2017 und bietet über den Samstag hinaus folgende Veranstaltungen:

Plakat zur Aktion am 25.11.2017 in Lübeck:
„Halt“ bei Gewalt gegen Frauen - Internationaler Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“