Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Donnerstag, 14.12.2017
Temperatur
4°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Hilfe und strategisches Netzwerken für Frauen: 25 Jahre Frauenbüro Lübeck

Das Lübecker Frauenbüro feiert 25jähriges Jubiläum.

Im Rahmen des Studienaustausches mit Frauen aus der Partnerstadt Wismar, gratulierten Gleichstellungsministerin Kristin Alheit und Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe am Freitag, 19. September 2014, den Mitarbeiterinnen des Frauenbüros.

Auch 25 Jahre nach Einrichtung des Lübecker Frauenbüros gäbe es immer noch vielfältige Themenfelder, die es zu besetzen gälte für die Gleichberechtigung von Frau und Mann.

Kristin Alheit betonte die Notwendigkeit hauptamtlicher Gleichstellungsbeauftragter und zeigte sich beeindruckt von dem vielfältigen und insbesondere erfolgreichen Arbeitsspektrum des Lübecker Frauenbüros. Als Geschenk brachte sie einen Leuchtturm mit - als Symbol dafür, dass Schleswig-Holstein und Lübeck auch weiterhin in Sachen Gleichstellung und Frauenförderung "vorausleuchte".
Zur Unterstützung der wichtigen Arbeit der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten sei von Seiten der Landesregierung eine Geschäftsstelle in Planung, kündigte Ministerin Alheit an.

Seit 1989 wurden im Frauenbüro über 5.000 Frauen und viele Männer zu verschiedensten Themen wie Gewalt, Arbeit, Trennung, Schwangerschaft oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf wegweisend beraten.
Eine ganze Reihe von Veröffentlichungen, Ausstellungen und Broschüren für und über Frauen in Lübeck wurden auf den Weg gebracht. Am häufigsten nachgefragt wird die "Wegweiserin für Frauen und Mädchen in Lübeck", die ab 2015 auch als "App" abrufbar sein wird.
Das Frauenbüro setzt sich im Rahmen verschiedenster Netzwerke, Veranstaltungen und Projekte für die Verbesserung der Situation von Frauen in Lübeck ein. Es arbeitet in Netzwerken gegen Gewalt und für die Verbesserung der Arbeits- und Lebenssituation von Frauen mit und vernetzt Unternehmerinnen und selbständige Frauen - oder initiierte gerade erst einen neuen Dialog zwischen Frauen der Partnerstädte Wismar und Lübeck.

Im Mai 1989 begannen zwei Gleichstellungsbeauftragte und drei Mitarbeiterinnen mit der Arbeit im Frauenbüro. Seit rund 10 Jahren sind nach Kürzungen nur noch 3 Stellen vorhanden.
"Einige der Themenfelder der vergangenen 25 Jahre sind inzwischen in der Priorität nach hinten gerutscht, andere haben sich in andere Aufgabenbereiche verschoben, neue sind hinzugekommen. Langer Atem und kontinuierliches Dranbleiben, waren und sind notwendig" beschreibt Elke Sasse, die seit 1998 Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck ist, die Herausforderungen der Arbeit.

In einer Broschüre zum 25jährigen Jubiläum wird die Vielfalt der Arbeit in Auszügen vorgestellt. Diese kann im Frauenbüro der Hansestadt Lübeck unter der Tel.Nr. 122-1615 angefragt und im Internet nachgelesen werden unter
Broschüre [PDF-Download, 1,2 MB]

Zahlen und Fakten zum Frauenbüro Lübeck

Lübeck, den 23.09.2014

Frauenbüro der Hansestadt Lübeck,
Verwaltungszentrum Mühlentor
Sophienstraße 2-8
23560 Lübeck
Tel: 0451/122-1615
E-Mail: frauenbuero@luebeck.de