Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Donnerstag, 14.12.2017
Temperatur
3°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Frauentagsinitiative Lübeck

103. Frauentag total, Samstag, den 8. März 2014
NAHaufNAHme
Die Lübecker Frauentagsinitiative hat die berühmte deutsche Filmemacherin und Autorin Helke Sander (77) in die Hansestadt eingeladen, einen ganzen tollen Frauentag lang.

v.l.n.r. Barbara Engel (Malerin des Frauentagsmotivs), Elke Sasse, Charlotte Kerner, HannaH Rau, Antje Peters-Hirt, Maren Fehling, Susanne Füting, Gunda Diercks-Elsner, Gundel Granow, es fehlt: Linde Fröhlich. Frauenblick mal! Dieses Jahr hält die Lübecker Frauentagsinitiative die berühmte Filmemacherin Helke Sander hoch. Am 8. März 2014 gibt es den ganzen Frauentag lang Filme, Gespräche und eine Lesung mit der Künstlerin, die in die Hansestadt kommt. Der Vorverkauf hat begonnen: Buchhandlung maKULaTUR (Hüxstr. 87), Kunstgalerie ARTEmani (Fleischhauerstr. 34), Hotel an der Marienkirche (Schüsselbuden 4)

v.l.n.r. Barbara Engel (Malerin des Frauentagsmotivs), Elke Sasse, Charlotte Kerner, HannaH Rau, Antje Peters-Hirt, Maren Fehling, Susanne Füting, Gunda Diercks-Elsner, Gundel Granow, es fehlt: Linde Fröhlich.

Mit ihren Filmen über Kinder und Karriere, Liebe und Gewalt bewegte Helke Sander viele. Eine „Ikone der Frauenbewegung“ ist sie für die Älteren, ein Vorbild heute für junge Filmemacherinnen. Seit 50 Jahren mischt sich die Berlinerin ein, auch als Autorin ist sie unbequem, immer wieder überraschend und radikal zeitgenössisch. Wer die Film- und Wortkunst von Helke Sander wieder oder für sich ganz neu entdecken will, hat am Frauentag ab 11 Uhr dazu Gelegenheit - entweder den ganzen Tag lang oder wahlweise vormittags, nachmittags und abends.
An drei nahen Orten in der Königstrasse findet die NAHaufNAHme statt: Filme im Filmhaus („Mitten im Malestream“ und „Redupers“) wechseln sich ab mit Gesprächen in der Reformierten Kirche („Fliegen die Tomaten bis heute?“). Kulinarisches wartet im Refugium des Katharineums; in der Schulaula (19:30 Uhr) liest Helke Sander zum Frauentagsausklang u.a. aus ihrem erfolgreichen Buch „Der letzte Geschlechtsverkehr und andere Geschichten über das Altern.“
Kurzfilme einer Nachwuchsregisseurin werden während des Frauentages ebenfalls gezeigt. Bereits am Vortag (Freitag, 7.3.) läuft im Kommunale Kino Koki (ab 18:00 Uhr) Helke Sanders auch international viel beachteter, zweiteiliger Film „BeFreier und Befreite“: Zum ersten Mal sprechen Frauen über die Massenvergewaltigungen am Ende des zweiten Weltkrieges, die in Deutschland lange ein Tabuthema waren und bis heute – obwohl geächtet – weltweit immer noch Kriegsalltag sind.

Infoblätter mit dem ausführlichen Programm liegen an folgenden Lübecker Vorverkaufsstellen aus:
ARTEmani Fleischhauerstr. 34 / Buchhandlung maKULaTUR, Hüxstr. 87 / Hotel an der Marienkirche, Schüsselbuden 4.

Eintrittspreise:
Frauentag Total 28 / erm. 20 €* (inkl. 2 x Imbiss)
Frauentag Halb (Morgen- oder Mittagsprogramm) 20 / erm. 15 €* (inkl. 1 Imbiss),
Frauentag Abend 15 / erm. 8 €* (inkl. 1 Imbiss).
Filmvorführung am Vortag (7. März ): Kommunales Kino Koki: 1 Film 5 Euro , beide Filme 8 Euro.

Veranstaltungsorte: Kommunales Kino KOKI, Mengstraße 35 / Filmhaus Lübeck, Königstraße 38 / Reformierte Kirche, Königstraße 18 / Katharineum, Königstraße 27-31

Idee und Durchführung: Die Lübecker Frauentagsinitiative (Gunda Diercks-Elsner, Maren Fehling, Linde Fröhlich, Susanne Füting, Gundel Granow, Charlotte Kerner, Antje Peters-Hirt, HannaH Rau, Elke Sasse)

Mit Unterstützung durch: Frauenbüro der Hansestadt Lübeck / Deutscher Akademikerinnenbund / Deutscher Verband Frau und Kultur / GEDOK Schleswig-Holstein / Kino KoKi Lübeck / Filmhaus Lübeck (Cine Star) / Hotel an der Marienkirche / Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck

V.i.S.d.P.: Elke Sasse, Frauenbüro der Hansestadt Lübeck, Sophienstr. 2–8, 23560 Lübeck, Tel. 0451/122 1610, Fax 0451/122 1620, eMail: frauenbuero@luebeck.de

Fotos (Abdruck honorarfrei), Copyright: Anja Doehring, Lübeck

Lübeck, 04.02.2014

Frauenbüro der Hansestadt Lübeck,
Sophienstraße 2-8
23560 Lübeck
Tel: 0451/122-1615
Fax: 0451/122-1620
E-Mail: frauenbuero@luebeck.de