Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Donnerstag, 14.12.2017
Temperatur
3°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Veranstaltungshinweise des Frauenbüros

Internationaler Frauentag 2012

Foto: Frauenduette am Frauentag (Copyright Thomas Berg)

Plakat als PDF-Download [921 KB]

Am 8. März ab 18 Uhr ist das Lübecker Museum für Natur und Umwelt in Frauenhand. Gefeiert wird der Internationale Frauentag, der in vielen Ländern der Welt ein gesetzlicher Feiertag ist. Die Besucherinnen erwartet ein hochinteressantes Programm, das die Lübecker Frauentags-Initiative erarbeitet hat. Das Programm des ungewöhnlichen Frauenabends wurde am heutigen Mittwoch im Rahmen eines Pressegesprächs der Öffentlichkeit präsentiert.

"Wir besetzen am 8. März das komplette Museum für Natur und Umwelt. Der besondere Ort passt zu einem besonderen Jahr: Denn 2012 trägt Lübeck den Titel Stadt der Wissenschaft, so erklärt die Frauentagsinitiative die Übernahme des Museums unter dem Motto: "Frauen, natürlich!" Denn gerade bei vielen Natur- und Umweltthemen gehören Frauen zu den Pionierinnen. Doch nicht nur deshalb war die Leiterin des Museums, Susanne Füting, von Anfang an von der Idee begeistert, den diesjährigen Frauentag in ihrem Hause zu feiern: "Wir betrachten die Veranstaltung als Beitrag zum Jahr der Wissenschaft in Lübeck. Es wird aber kein ernster, akademischer -, sondern ein facettenreicher und vielfältiger Abend, der viele Interessengebiete abdeckt. Ich denke, für jede Frau ist etwas dabei, was ihr Spaß macht, sie anregt oder bereichert."

Die BesucherInnen erwartet von 18 Uhr bis 22 Uhr ein buntes Programm: von A wie Affenfrau über S wie Schimpanse und T wie Twilight-Bella bis zu X wie X-Chromosom. Jede Frau kann sich bei einem Spaziergang durchs Museum ihr Programm selbst zusammenstellen. Zum Gespräch auf der "Grünen Bank" treffen sich im Halbstundentakt spannende Frauen. Es gibt längere Vorträge und Kurzführungen durch die Ausstellungen, Lesungen und einen Büchertisch, Filme sowie Opernduette und zum Abschluss eine Disco.

Foto: Der Frauentag goes Museum (Copyright Anja Doehring, Lübeck)

Foto: Der Frauentag goes Museum (Copyright Anja Doehring, Lübeck)

Im Original sind die großformatigen Arbeiten des Darmstädter Malers, René Burjack, zu sehen, die zu den Frauentagslogos wurden: Dame mit Ratte und vor allem Madonna mit Bubbles. Denn Menschenaffen sind ein großes Thema bei dieser Frauennacht im Museum: Nach Lübeck kommt die Julia Riedel, die am Leipziger Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie das Sozialverhalten weiblicher Schimpansen erforscht. Sie stellt "Unsere äffischen Schwestern" in Rede, Bildern und Filmsequenzen vor, sowie ihr afrikanisches Ökologie-Project P.A.N., für das sie 2011 mit dem Umweltpreis Trophée des Femmes ausgezeichnet wurde.

Aus Wien reist die Tier- und Naturfilmerin Barbara Fally-Puskás an, die in der aktuellen Ausstellung zum Thema "Wölfe" über ihren Beruf berichtet und ihre dreiteilige Fernsehdokumentation "Mit Wölfen unter einer Decke" präsentiert.

Wie und was Frauen auf dem Gebiet der Genetik erforschen, erzählen Wissenschaftlerinnen der Uni Lübeck, wie die Genetikerinnen Gabriele Gillesen-Kaesbach und die Neurowissenschaftlerin Katja Lohmann. "Man kommt nicht als Frau zur Welt, sondern wird dazu gemacht", behauptet die Wissenschaftshistorikerin Bettina Wahrig.

Die Anglistin und Sience-Fiction-Autorin Anja Stürzer spricht über "Mary Shelley, Frankensteins Mutter"; die Wissenschaftsjournalistin Susanne Paulsen weiß alles über "Die Sonnenfresser". Neben den zwei Hamburgerinnen machen die Lübeckerinnen Gundel Granow und Karin Meyer-Rebentisch "Lust auf Laube und Liebstöckel" sowie "Interkulturelle Gärten". Antje Peters-Hirt und Sigrid Dettlof reden mit Undinen und Melusinen, während die Autorin Charlotte Kerner aus ihrem Roman "Jane reloaded" liest, musikalisch unterstützt von der Sängerin Lidwina Wurth.

Foto: Frauenduette am Frauentag (Copyright Thomas Berg)

Foto: Frauenduette am Frauentag (Copyright Thomas Berg)

Die Mezzosopranistin eröffnet auch zusammen mit Zsuzsa Bereznai (Sopran) den Frauenabend im Museum, ihre "Duette für zwei Frauenstimmen" begleitet die Pianistin Maria Merson. Auch um 20.30 Uhr und um 21.15 Uhr treten die Künstlerinnen auf, bevor DJane Dörte ab 22 Uhr im ersten Stock zum Tanzen bittet: "Dörte's Dancing" bis Mitternacht! Während des ganzen Abends verkauft das Walbaum-Café Speisen und Getränke.

Zur Einstimmung auf den Frauenabend präsentiert das Kino Koki am Vortag, Mittwoch, 7. März, ein Double Feature: Gezeigt wird um 18 Uhr der Filmklassiker "King Kong und die weiße Frau" und um 20.30 Uhr der für den Oscar vorgeschlagene Dokumentarfilm "Jane´s Journey". Zum Lebenswerk der porträtierten Schimpansenforscherin Jane Goodall findet ein Gespräch mit ihrer jungen Leipziger Kollegin Julia Riedel statt.

Ein Faltblatt mit dem ausführlichen Programm liegt ab 8. Februar aus. An diesem Tag beginnt auch der Vorverkauf für den Frauenabend im MNU. Einrittskarten (10 Euro, erm. 8 Euro) sind in Lübeck erhältlich in der Buchhandlung maKULaTUR, (Hüxstrasse 87, Telefon 0451- 7079971) und im Museum für Natur und Umwelt, (Musterbahn 8)

Einlass ist am 8. März ab 17.30 Uhr, Haupteingang des Museums, Musterbahn 8

Idee und Durchführung: Bärbel Augsten, Gunda Diercks-Elsner, Maren Fehling, Linde Fröhlich, Susanne Füting, Gundel Granow, Charlotte Kerner, Antje Peters-Hirt, Hannah Rauh, Elke Sasse

Veranstalterinnen: Frauenbüro der Hansestadt Lübeck /Deutscher Akademikerinnenbund /Deutscher Verband Frau und Kultur e. V., Gruppe Lübeck /GEDOK Schleswig-Holstein / Lübecker Museum für Natur und Umwelt

Das bunte Programm des Abends in all seinen Facetten als PDF-Download [2,7 MB].