Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 22.01.2018 2°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

Zurück zur Liste

Montag, 08.01.2018, 18:30

Ein anderes Europa braucht solidarische und nachhaltige Landwirtschaft

Es gibt eine Vormachtstellung von Gentechnik- und Pestizidkonzernen, Futtermittelimporten um die halbe Welt sowie aggressive Exportstrategien, Massentierhaltung unter erbarmungslosem Profitdruck. An vielen Orten erhebt sich dagegen politischer Protest.

  • VHS Lübeck, Falkenplatz
  • Gesellschaft, Philosophie & Politik, Vorträge & Diskussionen, Erwachsene, Jugendliche
Event als VCalendar

6 € / 4,50 €

Vortrag von Jutta Sundermann, Journalistin, Aktivistin "Aktion Agrar", Verden
Es gibt eine Vormachtstellung von Gentechnik- und Pestizidkonzernen, Futtermittelimporten um die halbe Welt sowie aggressive Exportstrategien, Massentierhaltung unter erbarmungslosem Profitdruck. So stellt sich eine Agrarpolitik dar, die Bauernhöfe ruiniert, biologische Vielfalt zerstört, unsere Gesundheit gefährdet und zum Hunger von 1 Milliarde Menschen beiträgt. An vielen Orten erhebt sich dagegen politischer Protest und es werden echte Alternativen geschaffen für ein solidarisches und ökologisches Europa.

Europa ist zerbrechlich und steht vor der großen Herausforderung, einen drohenden Zerfall der Europäischen Union abzuwenden. Der Brexit, der Demokratie-Abbau in Ländern wie Polen und Ungarn, das Erstarken rechtsextremer Parteien, Sozialabbau, die Flüchtlingsproblematik etc. haben vielen Menschen deutlich gemacht: Die Europäische Gemeinschaft muss sich verändern, damit sie erhalten bleibt!
Dazu brauchen wir Diskussionen über Ursachen und Alternativen. Zu diesem Prozess möchte die Vortragsreihe einladen, die aus einer Zusammenarbeit zwischen VHS und Attac-Lübeck hervorgeht.

VHS Lübeck, Falkenplatz

Falkenplatz 10
23564 Lübeck

Veranstalter

VHS Lübeck
Hüxstraße 118-120
23552 Lübeck

Zurück zur Liste