Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 22.01.2018 2°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Digitales Pressedienstarchiv

Für UNICEF: Möwenschiet ersingt zum 1. Mai 780 Euro
070311L 2007-05-03


Ein beeindruckendes Ergebnis hat das „In den Mai singen“ des Lübecker Shanty-Chores Möwenschiet zugunsten von UNICEF erbracht: 780 Euro, einen Zloty, zwei Hosenknöpfe sowie einen Einkaufswagen-Chip.

Das traditionelle Singen in den Mai auf dem Lübecker Markt stieß in diesem Jahr aber auch auf eine besonders große Resonanz – rund 650 Menschen (fast) jeden Alters versammelten sich vor der leicht erhöhten Bühne neben dem Kaack vor dem 50er-Jahre-Riegel am Kohlmarkt. Schon deutlich vor Beginn des Liedersingens ab 23.30 Uhr versammelten sich zahlreiche Lübeckerinnen und Lübecker sowie etliche Touristen auf dem Markt.

Moderiert von Egon Ruland sangen die „Seebären“ zum Start „Nun will der Lenz uns grüßen“, um nach dem gemeinsamen Singen des Lübeck-Liedes mit „Leise kommt die Nacht“ um 0.30 Uhr zu schließen. Ruland hatte nach dem ersten Volkslied das Publikum darauf hingewiesen, dass in diesem Jahr zugunsten von UNICEF gesammelt würde und darum gebeten, fleißig zu geben. „Bewacht“ wurden die UNICEF-Sammelbüchsen durch die Shanty-Chormitglieder Rolf-Uwe Haschke, Lothar Detlefsen, Rene Glöckner und Klaus Mählmann.

Schon einen Tag später, am gestrigen Mittwoch, 2. Mai 2007, wurden die verplombten Büchsen in Gegenwart von Ingrid Stockfisch, Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Lübeck, geöffnet und das Geld gezählt. Am gleichen Tag noch übergaben im Lübecker Rathaus Ingo Thiele und Egon Ruland die 780 Euro an Ingrid Stockfisch. Damit hat der Spendenstand auf dem Sonderkonto 222 222 2, bei der Sparkasse zu Lübeck, BLZ 230 501 01, nach nur vier Monaten fast die (erste) 100.000er-Grenze erreicht (die vom Verein Lübecker Presse beim „Presseball“ am Sonnabend noch einmal bekannt gegebenen 50 000 Euro bereits eingerechtet)! +++

Hinweis an die Redaktionen: Bei Bedarf senden wir Ihnen gerne ein digitales Foto zu.


Zurück zur Übersicht