Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 18.10.2018 15°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Digitales Pressedienstarchiv

Hansestadt Lübeck ist jetzt offiziell UNICEF Städtepartner
070092R 2007-02-01


Mit der Übergabe der UNICEF-Fahne an Bürgermeister Bernd Saxe hat die UNICEF-Vorsitzende Heide Simonis heute den Staffelstab an die Hansestadt Lübeck überreicht und damit „offiziell“ zum UNICEF Städtepartner erklärt. Bekanntlich ist die Hansestadt Lübeck in diesem Jahr Partnerstadt des Kinderhilfswerks UNICEF.

„Die Städtepartnerschaften schärfen das Bewusstsein dafür, dass wir gemeinsam viel erreichen können, um das Leben von Kindern zu verbessern“, erklärte die UNICEF-Vorsitzende bei einer Pressekonferenz im Rathaus. Seit 1991 schließt UNICEF jedes Jahr eine Städtepartnerschaft. Lübeck tritt in die Fußstapfen von Städten wie Berlin, Erfurt, Frankfurt am Main, Köln, München und Hamburg.

„Lübeck ist eine weltoffene Stadt, die sich nicht nur für Naheliegendes, sondern auch für die Probleme der Welt einsetzt. Die Partnerschaft mit UNICEF stärkt dieses gesellschaftliche Engagement“, sagte Heide Simonis. Dass dieses Engagement in der Hansestadt Lübeck stark ausgeprägt ist, betonte Bürgermeister Bernd Saxe: „Die UNICEF Städtepartnerschaft ist bislang sehr gut angelaufen“. Bereits jetzt seien rund 60 verschiedene Veranstaltungen von Vereinen, Schulen, kulturellen und sozialen Einrichtungen, Unternehmen sowie vielen weiteren Institutionen angekündigt worden, mit denen Spenden für UNICEF gesammelt werden sollen. Einen ersten Überblick bietet der Flyer, der während der Pressekonferenz vorgestellt wurde. Der in auffälligen Farben gestaltete Flyer wird an öffentlichen Stellen ausliegen sowie an die Programmpartner ausgeliefert. Zudem verteilen ihn die Mitarbeiterinnen der UNICEF-Arbeitsgruppe Lübeck unter der Leitung von Ingrid Stockfisch.

Ebenfalls präsentiert wurden die Plakate, mit denen auf die Lübecker UNICEF Städtepartnerschaft und die beiden Projekte „Schulen für Afrika“ und „Wasser für den Sudan“ hingewiesen wird. Sie werden in Kürze sowohl in Bussen des öffentlichen Nahverkehrs als auch an vielen weiteren Stellen zu sehen sein.

In diesem Zusammenhang dankte Bürgermeister Saxe den Partnern und Sponsoren für deren Unterstützung: „Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag, um die Kampagne ‚Lübeck 2007 für UNICEF’ zu einem Erfolg sowohl für UNICEF als auch Lübeck werden zu lassen.“ Partner und Sponsoren der UNICEF Städtepartnerschaft sind: Die Lübecker Nachrichten, der NDR, die Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft, die Stadtverkehr Lübeck GmbH, SULO sowie die Sparkasse zu Lübeck. +++


Zurück zur Übersicht