Metanavigation / Stadtporträt deu
Freitag, 24.05.2019 20°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Mittwochsbildung „Demokratie lernen – durch Demokratie leben“
190477L 2019-05-14


Einblicke in die Arbeit der freien Schule „Infinita“ in Steinhorst am 22. Mai 2019

Die Arbeit der freien Schule „Infinita“ in Steinhorst steht bei der letzten mittwochsBILDUNG in diesem Schuljahr am Mittwoch, 22. Mai 2019, um 19.30 Uhr im Großen Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, auf der Tagesordnung.

Wie funktioniert eine Schule, bei der alle Beteiligten eine so große Verantwortung und zugleich Chance haben? Wie lernen die jungen Menschen an der „Infinita“ mit der Freiheit verantwortlich umzugehen?

Wir stellen eine freie Schule durch einen Vortrag des Gründers sowie in einer Diskussion mit SchülerInnen und einem Vertreter des Schulkollegiums „Infinita“ in Steinhorst vor.

Sebastian Deichmann war 2013 Mitgründer der „Infinita“. Seitdem arbeitet er dort als Lernbegleiter (denn Lehrer in dem Sinne gibt es an der „Infinita“ nicht) und Schulleiter (auch so eine Rolle die in der „Infinita“ etwas anders ist...). Seit nunmehr zehn Jahren beschäftigt er sich mit dem Thema und hat viele Demokratische Schulen im In- und Ausland besucht.

Er wird in einem Vortrag einen Einblick in die Arbeitsweise von Demokratischen Schulen am Beispiel der „Infinita“ geben. Anschließend sind er, sein Kollege Nikolai Hofmann und einige SchülerInnen für Fragen offen.

Das Konzept „Demokratische Schule“ gibt es seit über hundert Jahren und die älteste - Summerhill in England – feiert bald ihren hundertsten Geburtstag. Überall auf der Welt gibt es sie heute – diese Schulen, in denen die SchülerInnen über alle wichtigen Belange selbst- oder mitentscheiden. Auch in Schleswig Holstein gibt es nun zwei Demokratische Schulen und die nächsten beiden sind in Gründung. Die Demokratische Schule „Infinita“ feierte letztes Jahr ihren fünften Geburtstag – Zeit einmal auf die Ergebnisse zu schauen!

Moderation: Antje Peters-Hirt. Der Eintritt ist frei.

Für Rückfragen steht das Sekratiariat der Gemeinnützigen täglich in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr unter der Telefonnummer: (0451) 7 54 54 zur Verfügung.+++

Quelle: Die Gemeinnützige


Zurück zur Übersicht