Metanavigation / Stadtporträt deu
Freitag, 24.05.2019 20°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Buchvorstellung und Start einer Veranstaltungsreihe zum Mauerfall
190451L 2019-05-08


Grenzland. Meine Zeit mit Willy Brandt“. – Auftakt am 13. Mai 2019

Klaus-Henning Rosen, von 1976 bis Ende 1989 Büroleiter Willy Brandts, kommt am 13. Mai 2019 nach Lübeck. Im Gespräch mit Anne Drescher, Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Aufarbeitung der SED-Diktatur, stellt er sein Buch „Grenzland. Meine Zeit mit Willy Brandt“ vor. Darin fasst Rosen seine Jahre an der Seite des Altkanzlers zusammen, der bereits im Sommer 1989 mit Blick auf die Veränderungen im Osten Europas prophezeite „... und die Mauer wird fallen“.

Willy Brandt gilt mit seiner Ostpolitik als Wegbereiter der Deutschen Einheit. „Mit unseren Gästen Klaus-Henning Rosen und Anne Drescher“, betont die Leiterin des Willy-Brandt-Hauses Lübeck, Dr. Bettina Greiner, „wollen wir an einen der glücklichsten Momente der deutschen Geschichte erinnern. Aber es geht auch darum, die Zeit des Umbruchs in der DDR und ihre Folgen in den Blick zu nehmen und über die Ambivalenzen des Erinnerns zu sprechen.“

Die Buchvorstellung am 13. Mai 2019 ist der Auftakt einer umfangreichen Veranstaltungsreihe zum 30. Jahrestag des Mauerfalls: Die Lesungen, Vorträge, Ausstellungen, Film- und Musikvorführungen werden vom Haus der Kulturen, der Heinrich Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, dem Kino KOKI Kommunales Kino Lübeck, der SPD Lübeck, dem Kulturforum Schleswig-Holstein, ver.di Nord und dem Willy-Brandt-Haus Lübeck organisiert.

Der Eintritt zur Buchvorstellung ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter
(0451) 122 425 0, unter: haus-luebeck@willy-brandt.de oder auf
www.willy-brandtluebeck.de

Quelle: Willy-Brandt-Haus Lübeck


Zurück zur Übersicht