Metanavigation / Stadtporträt deu
Freitag, 24.05.2019 20°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Lübeck lädt zu zwei Terminen am Tag der Städtebauförderung
190417L 2019-05-02


Spatenstich Spiel- und Bolzplatz „Auf der Kuppe“ - Denkmalgerechte Haus-Sanierung

Zum fünften Mal findet am Sonnabend, 11. Mai 2019, der Tag der Städtebauförderung statt. Die Hansestadt Lübeck beteiligt sich in diesem Jahr mit folgenden zwei Projekten:

Gebäude Große Burgstraße 53:
Aus dem Städtebauförderungsprogramm „Sanierung und Entwicklung“ wird die Modernisierung und Instandsetzung des Gebäudes Große Burgstraße 53 finanziert. Die städtische Sanierungsträgerin, die Grundstücks-Gesellschaft Trave mbH, führt die denkmalgerechte Sanierung im Auftrag der Hansestadt Lübeck durch. Nach den Plänen von haufe petereit architekten entstehen in dem Haus vier ganz unterschiedliche Eigentumswohnungen, die alle über eine individuelle Freifläche auf dem Grundstück verfügen. Wohnung Nr. 1 im Erdgeschoss verfügt über einen separaten Raum zur Burgstraße, der als Büro- oder Ladenfläche genutzt werden könnte. In den Obergeschossen des Haupthauses gibt es zwei Maisonette-Wohnungen. Wohnung 2 erstreckt sich über das 1. Obergeschoss und die hofseitigen Räume des
2. Obergeschosses. Die straßenseitigen Räume dieser Etage und das gesamte Dach-geschoß gehören zu Wohnung 3. Diese beiden Wohnungen werden über ein neues Treppenhaus erschlossen, das über ein Oberlicht mit Tageslicht versorgt wird. Die historische Treppe des Hauses wurde in Wohnung 4 integriert, die sich über den gesamten Seitenflügel erstreckt.

In der Zeit von 11 bis 14 Uhr können sich Interessierte im Rahmen einer Baustellenbesichtigung über den Stand der Bauarbeiten informieren. AnsprechpartnerInnen vom Bereich Stadtplanung und Bauordnung und der Sanierungsträgerin Trave stehen zur Verfügung.

Spatenstich Umgestaltung des Spiel- und Bolzplatzes "Auf der Kuppe":
Am Nachmittag wird um 15 Uhr mit einem öffentlichen Spatenstich durch Bürgermeister Jan Lindenau und Senatorin Joanna Hagen der Baubeginn der ersten investiven Einzelmaßnahme im Stadtteil Moisling gefeiert – die Umgestaltung des Spiel- und Bolzplatzes "Auf der Kuppe". Den Entwurf für den neuen Spielplatz lieferte das Hamburger Planungsbüro Naumann Landschaft. Die Maßnahme wird über das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ gefördert und umfasst Investitionskosten in Höhe von 591.000 Euro. Der in der Nähe des jüdischen Friedhofs gelegene, in die Jahre gekommene Spielplatz wird vollständig umgestaltet und aufgewertet. Die Spielfläche wird stärker zum Park und zum Stadtteil hin geöffnet, so dass ein Treffpunkt für alle Bevölkerungsgruppen geschaffen wird. Vielfältige Spiel- und Bewegungsangebote sollen alle Altersgruppen ansprechen – unter anderem sind ein Multifunktionsfeld, eine Streetball-Anlage, ein Kletterfelsen und diverse Spielgeräte wie Rutsche, Schaukel und Karussell vorgesehen. Für Kleinkinder wird eine große Sandspielanlage errichtet. Sitz- und Picknickgelegenheiten sind ebenfalls vorhanden.

Hintergrund:
Der Aktionstag als bundesweites Format geht auf eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund zurück. Er zeigt, wie die Städtebauförderung von Bund und Ländern vor Ort mit Leben gefüllt wird und sie die Attraktivität unserer Kommunen als Wohn- Lebens- und Wirtschaftsstandort stärken. Die Städtebauförderung leistet seit fast fünf Jahrzehnten einen herausragenden Beitrag zur Entwicklung von Städten und Gemeinden. Sie ist damit zentraler Bestandteil erfolgreicher Stadtentwicklung. Der bundesweite Aktionstag soll die Städtebauförderung als ein erfolgreiches Instrument der Stadt- und Gebietsentwicklung stärker in die Öffentlichkeit bringen. +++


Zurück zur Übersicht