Metanavigation / Stadtporträt deu
Mittwoch, 24.04.2019 14°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Hypoport AG verlegt Hauptsitz von Berlin nach Lübeck
190345L 2019-04-11


Lübeck begrüßt Entscheidung der Hypoport AG

„Wir freuen uns über die geplante Verlagerung des juristischen Hauptsitzes der Hypoport AG von Berlin nach Lübeck“, so Bürgermeister Jan Lindenau. „Gemeinsam mit den Fachleuten unserer Verwaltung und der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH sind wir seit einiger Zeit im guten Dialog mit der Hypoport AG“, ergänzt er. Im Rahmen der Immobilienmesse Expo Real in München sowie am Rande verschiedener Veranstaltungen im Herbst des letzten Jahres wurden bereits Gespräche geführt. „Die Ansiedlung eines am S-Dax mit einer Milliarde Euro dotierten Unternehmen ist ein starkes und bedeutsames Symbol für den Wirtschaftsstandort Lübeck“, so Lindenau weiter.

Auch die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH begrüßt die geplante Verlagerung des juristischen Hauptsitzes der Hypoport AG von Berlin nach Lübeck. „Seit vielen Jahren pflegen wir über die in Lübeck ansässige Dr. Klein Privatkunden AG, eine Tochtergesellschaft des Hypoport-Konzerns, gute und enge Geschäftsbeziehungen am Standort“, so Dario Arndt, Prokurist der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH. „Es freut uns sehr, dass diese gute und vertrauensvolle Beziehung nun Grundlage für diesen unternehmerischen Schritt ist“. Arndt hoffe, dass die gute Zusammenarbeit durch die Verlagerung noch weiter intensiviert werden kann.

Das Unternehmen füge sich mit seinen Schwerpunkten sehr gut in die Lübecker Branchenstruktur ein. Die Branchenanalyse der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH aus Herbst 2018 habe bereits gezeigt, dass Lübeck in den Branchen der Zukunft gut aufgestellt ist. „Lübecks Wachstum im Bereich digitale Wirtschaft, wissensintensive Dienstleistungen sowie Finanzdienstleistungen lag in den letzten drei Jahren deutlich über dem Bundesdurchschnitt“, so Jan Lindenau. Mit dem Signal aus Berlin werde der Wirtschaftsstandort Lübeck weiter an Strahlkraft gewinnen und positive Impulse für den Standort auslösen.

In den nächsten Wochen und Monaten werden die Beteiligten nun gemeinsam an der konkreten Umsetzungsplanung sowie an der Standortfrage arbeiten. „Ich bin zuversichtlich, dass wir hier eine gute Lösung erarbeiten können. Verwaltung und Wirtschaftsförderung werden als kooperative Dienstleister der Hypoport AG zur Verfügung stehen.“ so Bürgermeister Lindenau abschließend.+++


Zurück zur Übersicht