Metanavigation / Stadtporträt deu
Freitag, 22.02.2019 6°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Jugendbuchautor Schäuble stellt seinen Roman „Endland“ vor
190108L 2019-02-07


Was passiert mit Deutschland, wenn Rechtspopulisten die Macht übernehmen?

Der Jugendbuchautor Martin Schäuble stellt seinen Roman „Endland“ in der Mittwochsbildung am Mittwoch, 27. Februar 2019, um 19.30 Uhr im Großen Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, vor.

Auch informiert er mit Hilfe von Originaldokumenten über seine Recherchen, die Handlung sowie den politischen Hintergrund des Buches.

Der junge Soldat Anton bewacht die neue Grenzmauer, die Deutschland umschließt. Er ist – im Gegenteil zu seinem kritischen Freund Noah – angetan von der neuen Regierungspartei der „Nationalen Alternative“. Flüchtlinge wie die Äthiopierin Fana sind hier nicht länger gern gesehen. Anton und Fana treffen sich und freunden sich an. Und Anton muss sich in der Folge entscheiden ....

Nach der Autoren-Lesung führen Jugendliche mit dem Autor ein Gesprächsinterview.

Begrüßung: Antje Peters-Hirt.

Die Veranstaltung wird von den Bücherpiraten moderiert. Hugendubel stellt einen Büchertisch bereit.

Der Eintritt ist frei.

Zum Autor: Martin Schäuble, der 1978 in Lörrach geboren wurde, ist ein deutscher Journalist und Autor – insbesondere von Jugendromanen. Seine Bücher wurden in diverse Sprachen übersetzt.

Schäuble schrieb schon früh als freier Mitarbeiter für eine Lörracher Lokalredaktion. Nach dem Abitur absolvierte er ein Volontariat bei der Freien Presse in Chemnitz. Nach seinem Studium der Politikwissenschaften in Berlin, Israel und Palästina promovierte er 2011 in Berlin über das Thema „Dschihadisten – Feldforschung in den Milieus. Die Analyse zu Black Box Dschihad“.

Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist der Nahost-Konflikt. Er verfasste Reiseberichte und andere Sachbücher. 2013 legte er den dystopischen Roman „Die Scanner“ vor. Sein zweiter Roman „Endland“ erschien 2017. Inzwischen gibt es dazu eine Hörbuchfassung. Als Schauspiel wurde „Endland“ in der Spielzeit 2018/2019 in Hannover uraufgeführt.

Für Rückfragen steht das Sekretariat der Gemeinnützigen täglich in der Zeit von 9 bis 16 Uhr unter der Tel.-Nr.: (0451) 7 54 54 zur Verfügung.

Quelle: Die Gemeinnützige +++


Zurück zur Übersicht