Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 18.12.2017 2°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Erstes Klangbilderkonzert: Hanseatische Barockmeister
170986L 2017-12-04


Kompositionen von Buxtehude, Händel, Bach und Telemann am 11. Dezember 2017

Festliches Konzert mit hanseatischen Barockmeistern: Am Montag, 11. Dezember 2017, lädt das Lübecker St. Annen-Museum in Kooperation mit dem Theater Lübeck zum 1. Klangbilderkonzert mit Kompositionen von Dietrich Buxtehude, Georg Friedrich Händel, Carl Philipp Emanuel Bach und Georg Philipp Telemann ein.

Die norddeutsche Musiklandschaft in der Barockzeit wurde geprägt und gestaltet von zahlreichen Musikerpersönlichkeiten, deren Ruf weit über die Grenzen Norddeutschlands hinaus strahlte. Eng mit Lübeck verbunden ist Dietrich Buxtehude, der bedeutendste Vertreter der norddeutschen Orgeltradition und langjähriger Organist in St. Marien. Georg Friedrich Händel ließ sich in Hamburg nieder und gestaltete die bürgerliche Operntradition entscheidend mit, später bewarb er sich erfolglos um die Buxtehude-Nachfolge in Lübeck. Als Johanneumskantor und Musikdirektor der fünf Hauptkirchen in Hamburg wirkte Georg Philipp Telemann, ebenso wie später sein Patensohn, der „Hamburger Bach“ Carl Philipp Emanuel.

Das Konzert findet um 19.30 Uhr im Remter des St. Annen-Museums statt. Karten sind nur an der Theaterkasse Lübeck erhältlich; die Platzzahl ist begrenzt. Der Eintritt kostet für Erwachsene /Ermäßigte und Kinder: 10 / 7 Euro.

Die Klangbilderkonzerte sind eine Kooperation des Theater Lübeck und der Lübecker Museen. +++


Zurück zur Übersicht