Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 14.12.2017 4°C

Hauptnavigation

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Anzeige

 

Service

Aktuelle Mitteilungen des Lübeck-Pressedienstes

Bürgermeister-Stichwahl: Wahlbeteiligung deutlich niedriger
170941R 2017-11-19


Nur 27 Prozent aller Wahlberechtigten haben ihre Stimme bis 15.30 Uhr abgegeben

Am heutigen Sonntag, 19. November 2017, sind rund 177.000 Lübeckerinnen und Lübecker berechtigt, im Rahmen einer Stichwahl, über den neuen Chef oder die neue Chefin der Lübecker Stadtverwaltung abzustimmen. Nur 27 Prozent Prozent aller Wahlberechtigten haben ihre Stimme bis 15.30 Uhr abgegeben. Damit ist die Wahlbeteiligung im Vergleich zur vorangegangenen Wahl am 5. November 2017 zu dieser Uhrzeit 5,1 Prozent niedriger (insgesamt 32,1 Prozent). 2011 betrug die Wahlbeteiligung beim ersten Wahlgang 38,9 Prozent, bei der Stichwahl lag sie bei 31,9 Prozent.

7 Prozent der Stimmen wurden per Briefwahl abgegeben. Noch bis 18 Uhr können Briefwähler den roten Wahlbrief in der Wahlzentrale im Lübecker Rathaus, Große Börse (Eingang Markt), abgeben.

Für die Stichwahl wurden keine neuen Wahlbenachrichtigungsschreiben versandt! Wer sein Wahlbenachrichtigungsschreiben vernichtet, verlegt oder verloren hat, kann trotzdem an der Stichwahl teilnehmen. Die Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises (z.B. Personalausweis, Reisepass oder sogar eines Führerscheins) im zuständigen Wahllokal genügt. Die Wahllokale befinden sich in denselben Gebäuden wie beim vorangegangenen Wahlgang am 5. November 2017.

Nach Schließung der Wahllokale werden ab circa 18.15 Uhr laufend die aus den Stimmbezirken gemeldeten Ergebnisse bekanntgegeben und auf Großleinwand präsentiert.

Gleichzeitig werden die Ergebnisse auch ins Internet gestellt und können unter: www.wahlen.luebeck.de aufgerufen werden. +++


Zurück zur Übersicht